Weißburgunder

 

Wie in der Champagne, im Chablis und im Elsaß gehört auch in Oberbergen der Weiße Burgunder zum festen Rebsortiment. Nur auf guten und warmen Lagen, wie der "Oberbergener Baßgeige", gedeiht diese Spezialität, die zu prächtigen, aromareichen und dennoch reinrassigen Weinen führt.


Die warmen Vulkanböden des Kaiserstuhls liefern die ideale Grundlage für den gelbgrün schimmernden Weißen Burgunder, der - trocken ausgebaut - seine höchste Vollendung erlangt.

 

Lage: Oberbergener Baßgeige
Eigenschaften: Die rassige Ergänzung zum Ruländer, duftig, mit feingliedriger Struktur
Ausbautiefe: trocken, halbtrocken, edelsüß
Qualitätsstufe: Qualitätswein QbA, Kabinett, Spätlese und Eiswein
Trinktemperatur: 9 - 12 °C
Serviervorschlag: zu Fisch, weißem Fleisch und Geflügel