Pressemeldungen

 

zurück

 

Badische Zeitung | Ausgabe 29.09.2015

Neue Abfüllanlage
Winzergenossenschaft Oberbergen investierte 1,6 Millionen in neue Technik. In der Winzergenossenschaft Oberbergen wurde pünktlich zur Lese 2015 die derzeit modernste Abfüllanlage des Kaiserstuhls installiert.

VOGTSBURG-OBERBERGEN.
"Diese Anlage ist das Beste, was es momentan auf dem Markt gibt", so Geschäftsführer Erwin Vogel, "sie ist unsere Investition in die Zukunft."

8000 Flaschen pro Stunde
Mit der neuen Anlage können pro Stunde bis zu 8000 Weinflaschen befüllt werden. Die eingebaute Flaschenspülung sorgt mit ihrem 24-stelligen Sterilisator, der die Flaschen innen mit einer Chlordioxyd-Lösung ausspritzt, und dem 30-stelligen sogenannten Rinser (Spüler), der die Flaschen anschließend mit sterilem Wasser spült, für eine umweltschonende Reinigung der Flaschen.

Geschlossenes System
Für den Betrieb sei die überaus schonende Füllung jedoch der größte Vorteil der Abfüllanlage, heißt es in einer Pressemitteilung der WG.

Das in sich geschlossene System, das mit leichtem Überdruck arbeitet, verhindere, dass weder Staub noch andere Fremdkörper in die Nähe des Glases oder ins Glas selbst gelangen. Das Befüllen der leeren Flaschen mit Stickstoff gewährleiste eine längere Lagerung der Flaschen und verhindere eine Oxidation. Eine Abfüllung ohne Sauerstoff sei so gesichert. Zusätzlich zur neuen Füllanlage wurden Transportbänder sowie Trockentunnel erneuert und den verschiedenen Flaschenformaten der Winzergenossenschaft angepasst.
 
http://secure-gl.imrworldwide.com/cgi-bin/m?ci=ent506976&am=4&ep=1&at=view&rt=banner&st=image&ca=cmp200586&cr=60294&pc=64408&r=14436770281,6 Millionen Euro
Aktuell laufen in Oberbergen stündlich rund 5200 Flaschen vom Band. Die Gesamtinvestition für die Anlage beläuft sich auf rund 1,6 Millionen Euro. Damit ist die 2014 begonnene Erneuerung der kompletten Füllstraße abgeschlossen.

zurück